BRK Blutspendetermine

Aktuelle Besucher

Aktuell sind 22 Gäste und keine Mitglieder online

Organisationen

Werden Sie Schülerpate

Viele Jugendliche brauchen Unterstützung, damit sie erfolgreich ins Berufsleben starten und ihre Zukunft eigenverantwortlich gestalten können.

Sie haben noch keine konkreten Vorstellungen, welche Möglichkeiten sich ihnen bieten und welche fachlichen und sozialen Kompetenzen für eine Bewerbung und das spätere Berufsleben erforderlich sind.

 

Sie haben Schwierigkeiten, die in der Schule erworbenen Kenntnisse bei ihrer berufl ichen Orientierung und der Lehrstellensuche anzuwenden. Diese Jugendlichen benötigen eine individuelle und kontinuierliche Begleitung auf ihrem Weg von der Schule ins Berufsleben. Da die Eltern mit dieser Aufgabe oftmals überfordert sind, und Lehrer
oder Berufsberater nicht genügend Zeit für sie haben, suchen wir sozial engagierte Menschen, die Mittelschülern den Übergang ins Berufsleben erleichtern. Dafür benötigen Sie keine pädagogische Vorbildung.

Ihre Aufgaben als Schülerpate

  • Sie nehmen sich Zeit, hören zu, geben Anregungen und Anerkennung.
  • Sie gestalten die Patenschaft individuell und gemeinsam mit „Ihrer“ Schülerin, „Ihrem“ Schüler.
  • Sie bringen Ihre persönliche Berufs- und Lebenserfahrung in die Patenschaft mit ein.
  • Sie entwickeln mit dem Patenkind eine berufl iche Perspektive und stehen ihm mit Rat und Tat zur Seite.
  • Sie motivieren zum Lernen und Absolvieren zielgerichteter Praktika.
  • Sie helfen bei der Entwicklung von Sekundärtugenden wie Pünktlichkeit und Zuverlässigkeit.
  • Sie helfen bei der Vorbereitung der Bewerbungsunterlagen und Bewerbungsgespräche.
  • Sie zeigen, dass Ziele durch stete Bemühungen

Zeitlicher Rahmen

Eine Patenschaft beginnt in der 8. Klasse und endet spätestens nach Ausbildungsbeginn. In der Regel genügt es, wenn Sie durchschnittlich alle 2 Wochen zwei Stunden mit mit „Ihrer“ Schülerin, „Ihrem“ Schüler verbringen.

Grenzen der Patenschaft

  • Sie sind keine Ersatzeltern.
  • Sie sind keine Job-Garantie.
  • Sie sind keine 24-Stunden Notrufstelle.

Unsere Unterstützung

  • Wir bereiten Sie in einem Einführungsgespräch auf Ihre Aufgabe vor.
  • Wir geben Ihnen einen Leitfaden an die Hand.
  • Wir bieten Ihnen regelmäßige, kollegiale Fallberatungen durch eine pädagogische Fachkraft an.



Regina Jans
Projektleitung "Schüler.Bilden.Zukunft"                
Bereichsleitung Jugendsozialarbeit
    

Tel.: +49(0)951/3011820, Mobil: 0174/8167336
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.donboscobamberg.de
(Mo-Fr von 8:30 - 12:30)

Suchen:

Störungsmeldungen

Kurznachrichten

!! ab 07.11. Joomla aktualisieren !!

Joomla hat eine neue Version 3.8.2  Bitte dringend aktualisieren!

Kinderseiten-Tipp

Neue Virenwelle: Krypto-Trojaner Locky tarnt sich als Fax

Achtung aufgepasst.... Mehr dazu auf Heise Online

Wo sind wir

Hier sind wir zu finden...
Mittwochs zur Hotline zum Anfassen von 19 - 20 Uhr oder Freitags beim offenen Treff von 16 bis 18 Uhr\nBuslinie 915 + 901 Haltestelle Kunigundenkirche. Wir sind im "Haus der Begegnung".